Präsidententurnier 21.07.2018

Die Vorbereitung auf das 8. Präsidententurnier liefen auf Hochtouren. Ausschreibung
erstellen, Nennungen überprüfen, Dinner mit Andrea und Harald absprechen.
Spielform mit dem Turnierleiter Harald St festlegen, und vieles mehr.

Nach schönen Wettertagen, nahte wie fast jedes Jahr, eine Schlechtwetterfront, die
wie konnte anderes sein, am Samstag in Seefeld eintreffen sollte. Die bereits
erstellten Startlisten für Stableford und Scramble wurden durcheinander gewirbelt
und mussten einige Male neu erstellt werden. Keine leichte Aufgabe für alle
Mitarbeiter. Auch diesmal bot man beide Spielformen an, aber auch beide Spielarten
in einem Flight, sodass alle Spieler am Vormittag oder Nachmittag ihre bevorzugte
Spielart spielen konnten. Letztlich stellten sich ab 07:50 h früh 11 Flights dem Starter
Harald und am Nachmittag ab 12:00 h, 10 Flights dem Präsidenten als Starter.
Jeder Mitspieler wurde durch den Lautsprecher begrüßt. Der Flair eines großem
Turniers wehte im Regen über den Platz.

Mit Schirmen bewaffnet und eingepackt in allen Regenschutzvarianten bis zum Hut,
stellten sich die Spieler, nicht nur dem ausgezeichnet gepflegten Fairways und
Greens, sondern auch dem wechselhaften Wetter.

Von einem etwas heftiger Regenguss in der 1. Runde ließen sich die Spieler aber die
Laune nicht verderben. Nach guter Halfwayverköstigung, mit Schweizer- und
Nudelsalat, dazu alkoholfreie Getränke nach Wahl, ging es auf die 2. Runde. (der
letzte Flight startete um 12:10).

Mit 10‘ Verspätung starteten die nächsten 10 Flights. Entgegen der Wetterprognose
hörte es auf zu Regen und die Sonne kam am Nachmittag durch. Die, die sich nur
auf Regen vorbereiteten, kamen ganz schön ins Schwitzen. Um 18:00 h konnte der
letzte Flight unter die Dusche und sich für den Abend zurecht machen.

Die Tische waren festlich gedeckt und die Mitglieder trafen zeitgerecht zum
Abendessen ein. Um 19:00 h eröffnet der Präsident den kulinarischen Teil. Werner
F., unser WM – Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen eine kurze Ansprache zu
halten, in der er sich über die ausgezeichnete und freundschaftliche Zusammenarbeit
zwischen Betreibergesellschaft und Club herzlich bedankte. Weiters bedankte er sich
auch bei den Greenkeepern und dem Pächter des Restaurants für die hervorragende
Arbeit.

Dann ging’s los. Als Vorspeise wurde Safranreis mit Garnelen und als Hauptspeise
Rinderfilet mit Mandelpüreé serviert.
Alle waren begeistert und lobten die Küche und Service über alles. „Man hätte noch
nie so gut im Clubhaus gegessen“, war der allgemeine Tenor.

Vor dem Nachspeisenbuffet fand die Siegerehrung statt, die mit einer Dankesrede
des Präsidenten begann. Er bedankte sich bei allen Mitspielern für die zahlreiche
Teilnahme, die es sich trotz der schlechten Wettervorhersage nicht nehmen ließen,
dabei zu sein. Bereits zum zweiten Mal, nahmen auch Freunde vom GC CA’ degli
Ulivi am Turnier teil.

Weiters bedankte er sich bei den Greenkeepern, Hans, Saki und Mike, für den
bestens vorbereitenden Platz, bei seinen Vorstandsmitgliedern für die
Zusammenarbeit,
bei den Köchen für das schmackhafte Essen und beim Personal für das rasche und
freundliche Service.

Ein herzliches Danke galt auch den Damen des Sekretariat, Andrea, Elisabeth und
Magdalena. Als kleines Danke wurden die Übungsleiter, Marshalls zum Turnier
eingeladen.

Vor der offiziellen Siegerehrung wurde noch Karin Becker zum großartigem
Bruttosieg bei den „Britisch Blind Open“ gratuliert und eine Orchidee übergeben. Die
Trophäe der Blind Open den „Claret Jug“ in er Mini – Ausgabe wurde dem Club
übergeben und ziert zukünftig den Kamin.

Siegerehrung Scramble:
Bruttosieger(in): Harald Strobl / Robert Corradini 63 Brutto – Punkte
2. Platz Werner Woduschegg / Ritzinger Frank 69 Brutto – Punkte
3. Platz Walter Delle Karth / Thomas Profunser 72 Brutto – Punkte

Nettosieger(in): Pöll Andreas / Pöll Maria 54 Netto – Punkte
2. Platz Werner Woduschegg / Ritzinger Frank 57 Netto – Punkte
3. Platz Harald Strobl / Robert Corradini 59 Netto – Punkte

Siegerehrung Stableford:
Bruttosieger(in): Toni Innauer 33 Brutto – Punkte
2. Platz Philipp Ritzinger 33 Brutto – Punkte
3. Platz Nicola Albrigo 30 Brutto – Punkte

Nettosieger(in): Edith Langecker 44 Netto – Punkte
2. Platz Philipp Ritzinger 42 Netto – Punkte
3. Platz Alexander Rinner 41 Netto – Punkte

Die weiteren Platzierungen und Nettoergebnisse sind unter golf.at nachzulesen.

Das Nachtischbuffet spielte wieder alle Stücke und rundete das Präsidentendinner
ab.

Spät nachts kamen dann doch die Regengüsse, trotzdem ging der Tag gemütlich zu
Ende. Obwohl nach Mitternacht, richteten die Fleißigen der Rosshütte das Lokal
wieder bereits für den nächsten Tag.